150730_stage_planung.png

Optimale Planung bei Arbeiten an Fußböden

Fragen klären im Vorfeld entscheidet

Nur wenn bei Arbeiten an Fußböden alle Faktoren im Vorfeld geklärt sind und die ausführenden Firmen gut zusammenarbeiten, wird das Ergebnis perfekt und die Kosten bleiben kalkulierbar. Wenn aber z. B. der Estrichleger falsche Vorgaben erhält, verteuern sich die anschließenden Schleifarbeiten mit großer Wahrscheinlichkeit.

Wir von BOSUS beraten, klären auf und zeigen, wie man es richtig macht!

» Jetzt Frage an BOSUS stellen

loading
loading
loading

So erhalten Sie schöne und langlebige Natursteinböden

Gemeinsame Planung und Koordinierung

Das Team ist je nach Bauvorhaben unterschiedlich. Optimal ist wenn Bauherr und Architekt schon im Vorfeld eng mit dem Schleifunternehmen zusammenarbeiten. Gute Schleifunternehmen können Estrichleger empfehlen, die mit dem Einbau von Sicht-Estrich und -Beton oder Gussasphalt vertraut sind. Dies trauen sich nur wenige Estrichleger zu.

Wenn eine Fußbodenheizung geplant ist, sollte ein Heizungsbauer ebenfalls schon in der Planungsphase mit ins Boot geholt werden. Er sollte sich ebenfalls mit Sichtestrich auskennen oder auf die Anforderungen beim Einbau der Fußbodenheizung hingewiesen werden, um Komplikationen zu vermeiden.

Welche Entscheidungen müssen im Vorfeld getroffen werden?

  • Lasten und Beanspruchung
  • Konstruktive Anforderungen
  • Oberflächengestaltung
  • Schleifgrad der Gesteinskörnung
  • Glanz der Oberfläche
  • Farbgestaltung
  • Rutschhemmung
  • Gestalterische Elemente
  • Materialeigenschaften
  • Wahl des Materials
  • Ausführung von Details
  • Wandanschlüsse und Randfugen
  • Fugenplan und -profile
  • Türdurchgänge
  • Ausführung der Dämmstreifen um runde Ecken zu vermeiden
  • Einbauten und Einbautreppen


Wir haben mit dem BOSUS Fragenkatalog ein Werkzeug entwickelt, das hilft, schon im Vorfeld alle nötigen Details zu erfassen und zu klären. Dies reduziert potentielle Fehler auf ein Minimum und gibt unseren Kunden und dem gesamten Team schon im Beratungsgespräch eine präzise Vorstellung vom Endergebnis.

Materialunterschiede berücksichtigen

Estrich, Beton oder Gussasphalt?

Die Frage ist, welches Material am besten zu den Anforderungen an die zukünftige Nutzung und Belastungen bzw. an das Design der Bodenflächen passt.

Gerade im Industriehallenbau sind Fragen zu Rollbeanspruchung, Lasten von Regalen, Publikumsverkehr, chemische Belastungen, Eintrag von Feuchte, Gefälleausbildung u. a. zu klären.

Wir arbeiten mit den unterschiedlichsten spezialisierten Unternehmen zusammen und empfehlen je nach Größe und Nutzungsart des Bauvorhabens das passende.
Denn ein erfahrenes Team ist die beste Voraussetzung für ein gutes Ergebnis!

Der Einbau des Estrich, Beton oder Gussasphalt

Welche Normen müssen eingehalten werden?

Für den Einbau gibt es Normen, die vom Estrichleger eingehalten werden müssen. Anderenfalls kann die Schleiffirma nicht für das optimale Endergebnis sorgen.
Nur wenn der Estrichleger mit Sichtestrich erfahren ist, weiß er, wie wichtig geringe Oberflächentoleranzen, gute Randbereiche, eine homogene Verteilung der Einstreuung und das Vermeiden von runden Ecken ist, um nur einige zu nennen.

Fachgerecht schleifen und polieren

Designböden aus Estrich, Beton oder Gussasphalt sind immer Unikate und begeistern durch Ihre einzigartige Ästhetik.
Sie sind ein Musterbeispiel handwerklichen Könnens. Von der Planung über den Einbau bis zur abschließenden Oberflächenbehandlung durch Estrich-Schleifen und -Polieren, ist jeder Schritt von Bedeutung und muss sorgsam ausgeführt werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Nicht nur die Zusammensetzung der Materialien wie z. B. Zuschlagsstoffe, Farbpigmente und Bindemittel beeinflussen die endgültige Optik, sondern auch Faktoren wie Bearbeitungstechnik, Grundriss und Lichteinfall.

  • Für die vor Ort gefertigten und handwerklich bearbeiteten Böden gilt grundsätzlich:Auf Grund vieler Faktoren können keine optisch identischen Ergebnisse erzielt werden.
  • Beanspruchung während der späteren Nutzung des Bodens ist unbedingt zu beachten.
  • Kriterien für Eigenschaften, Haptik und Optik sind im Vorfeld festzulegen.


Für die unterschiedlichsten Ansprüche wurden die vier HTC-SuperfloorTM-Konzepte entwickelt. Sie werden im Industriehallenbau, im Gewerbebau für Präsentations- und Lagerflächen, mit besonders eindrucksvollem Flair in Wohnbereichen und mit vielen anderen Einsatzmöglichkeiten eingesetzt.

Unsere Mitarbeiter sind zur Herstellung von HTC-SuperfloorTM-Fußböden eigens ausgebildet.

Die Anforderungen an moderne Industrieböden oder Fußböden für die private Nutzung wachsen stetig. Neben einer ansprechenden Optik, hoher chemischer und mechanischer Belastungen werden niedrige Wartungs- und Reinigungskosten immer entscheidender.

Wahl des richtigen Oberflächenschutzes

Auch bei der Wahl des Oberflächenschutzes sind die Nutzungsart, die zu erwartende Belastung und die Ansprüche an den Glanz entscheidend.

Generell kann man zwei Arten von Schutzsystemen unterscheiden, die unterschiedlich gegen chemische, biologische oder mechanische Beanspruchungen wirken:

  • Imprägnierungen sind dünnschichtige Schutzschichten, die ausschließlich die Porenwandungen benetzen. Sie schützen den Boden gegen das Eindringen von Stoffen.
  • Versiegelungen und Beschichtungen verschließen die Poren in der Oberfläche vollständig. Ab einer Schichtdicke von mehr als 0,1 mm spricht man von einer Beschichtung.


Die individuellen Anforderungen verlangen unterschiedliche Schutzsysteme. Diese werden im Anschluss an die Schleifarbeiten von BOSUS aufgebracht.

Welche Faktoren die Kosten beeinflussen, erfahren Sie in der Preiskalkulation.



Fazit

Wenn das Team bei der Planung und Ausführung gut zusammenarbeitet, bekommen Sie einen robusten, pflegeleichten und exklusiven Boden, der in fast allen Aspekten gegenüber herkömmlichen Bodenbelägen gewinnt.

Und in den meisten Fällen ist ein geschliffener und polierter Boden nach den Vorgaben des HTC-Superfloor®-Konzeptes auch günstiger als herkömmliche Bodenbeläge.



Fussboden Beispiele


Kontakt

Wünschen Sie eine persönliche Beratung oder haben Sie Fragen?

Beratung in unserem Showroom:
Spinnereistr. 14 – 16, 04179 Leipzig
Freitags: 9:00 und 17:00 Uhr
Bitte vorab Termin vereinbaren.

Oder rufen Sie uns an, mailen Sie uns oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

  +49 341 24259150

Anfrageformular Kontakt Christoph Busch

Komfortabel und wohnlich

Ein Natursteinboden bringt Komfort in Ihre Privaträume – bei gleichzeitig repräsentativem Charakter.

Langlebig und robust

Design-Estrich wird durch Schleifen und Polieren verdichtet und erhält so eine widerstandsfähige Oberfläche.

Hochwertig und Edel

Geschliffene und polierte Estriche sind Unikate, die jedem Wohnraum eine elegante Ästhetik verleihen.

Handwerkliche Perfektion

Mit höchstem Anspruch verlegen, schleifen und polieren wir neue und abgenutzte Fußböden.

Zeitloses Design

Moderne Schleiftechnik gibt Betonböden eine puristische Optik, die lange Bestand hat.

Organisch und fußwarm

Wer einmal barfuß auf BOSUS Designböden lief, will dieses Gefühl immer wieder spüren!

Komfortabel und wohnlich

Ein Natursteinboden bringt Komfort in Ihre Privaträume – bei gleichzeitig repräsentativem Charakter.

Langlebig und robust

Estrich wird durch Schleifen oder Polieren verdichtet. Für eine dauerhaft widerstandsfähige Oberfläche.

Hochwertig und Edel

Geschliffene und polierte Estriche sind Unikate, die Glanz in jeden Wohnraum bringen.

Handwerkliche Perfektion

Mit höchstem Anspruch bearbeiten und schleifen wir neue oder abgenutzte Fußböden.

Zeitloses Design

Moderne Schleiftechnik gibt Betonböden eine puristische Optik, die Bestand hat.

Organisch und warm

Wer einmal barfuß auf unserem Designestrich stand, will dieses Gefühl nicht mehr missen